Psychische Belastungen am Arbeitsplatz in Angriff nehmen I Marcus Neuzerling

GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG PSYCHISCHER BELASTUNGEN AM ARBEITSPLATZ
Angemessene Arbeitsbedingungen und Arbeitsaufgaben fördern das Wohlbefinden und die Produktivität der Beschäftigten. Die entscheidenden Vorteile, die sich aus der Verringerung bzw.Vermeidung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz ergeben, sind:

Erstkontakt zum Psychologischen Berater „Widerstände überwinden“

Marcus Neuzerling sagt „Widerstände“ können überwunden werden. Der Erstkontakt zum Psychologischen Berater oder auch zum Psychiater kostet viele Menschen, auch in der heutigen Zeit und gerade in unserem Kulturkreis, noch einige Überwindung. Daher wird der erste Kontakt von vielen oft unnötig lange hinausgeschoben. „Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“, so sagt es ein berühmtes Zitat. Den ersten Schritt zu psychischer Entlastung machen Sie selbst gerade, denn Sie lesen diesen Artikel. Das Angebot an Lebensbegleitung, -Unterstützung und anderen Hilfen ist vielfältig. Eines der Angebote anzunehmen, bedarf meist etwas Überwindung, und sei es nur den Telefonhörer in die Hand zu nehmen. Wenn Sie diesen inneren Widerstand überwinden, dann haben Sie bereits den zweiten Schritt Ihres Weges getan. Jeder nachfolgende Schritt fällt leichter als der erste.

Auch Angehörige brauchen psychologische Hilfe

Ich stelle immer wieder fest, dass Familienmitglieder- und Freunde von psychisch Erkrankten mit schweren schwierigen Belastungen konfrontiert werden.
In der Vergangenheit gab es bereits einige wissenschaftliche Auswertungen und Studien, diese belegen, dass die Lebensqualität auch von Angehörigen im privaten- und beruflichen Alltag gesenkt ist, daher ist eine intensive psychologische Unterstützung für Familie- und Freunde sehr wichtig und sollte in Anspruch genommen werden.
Angehörige, Freunde, Familie und Verwandte kümmern sich immer mit einer großen Bereitschaft die psychischer Erkrankte Person bei der Genesung zu unterstützen.

Spannender und lehrreicher Infoabend zur Burnout-Vorsorge

Marcus Neuzerling erklärt ausführlich an diesem Informationsabend wie ein Burnout entsteht, welche ersten Anzeichen sich bemerkbar machen und welchen Weg man zunächst mit eigener Selbsthilfe und Psychologischer Unterstützung gehen sollte.